Menu Close

Innenbereich

Mein Mann und ich bewohnen das Erdgeschoß mit den Tierschutztieren.
Der Keller ist privater Wirtschaftsbereich und das erste Obergeschoß ist für die "Indoor-Katzen" des Hotels hergerichtet.

Die Wohnung besteht aus drei wohnlich eingerichteten Zimmern, die entweder durch eine Tür, oder durch eine Katzennetz-Wand voneinander getrennt sind. Die Katzen können sich also zum Teil sehen, haben aber alle ihr eigenes Revier, das ihnen kein Tier streitig machen kann.

Selbstverständlich haben die Katzen unter Aufsicht, wenn es Tiere und Situation zulassen, die Möglichkeit die anderen einmal "zu besuchen".
Das heißt, die anderen Zimmer zu erkunden oder miteinander zu spielen.

Wir sind eine kleine Pension und wenn die Zimmer gebucht sind, gibt es auch keine Möglichkeit, nochmal eien Katze "mit dazu zu setzen". Das entspricht, wie schon gesagt, nicht unserer Philosophie.

Natürlich finden unsere Tiere trotz Berufstätigkeit ausreichend Betreuung. Es sei jedoch angemerkt, das insbesondere einzeln gehaltene Wohnungstiere, die es gewohnt sind ganztägig ihre Menschen um sich zu haben, bei uns meist nicht glücklich sind, da ihnen die nötige menschliche Zuwendung fehlt.

Für diese Tiere suchen sie lieber eine private Pflegestelle!
Katzen von berufstätigen Menschen, die es gewohnt sind auch alleine sein zu können, kommen mit der Situation in unserer Pension erfahrungsgemäß prima klar.

Ebenso fühlen sich Katzen aus einem Mehrkatzenhaushalt bei uns schnell wohl.